Skip to main content
11. 05. 2017

Herzlich Willkommen in Science City, Skyler Bowlin

Neben vier bereits feststehenden Akteuren des Jenaer Vorjahreskaders laufen die Personalplanungen bei Science City auch in Bezug auf Neuverpflichtungen straff voran. Die Tinte des ersten Zugangs ist bereits getrocknet und so kann Science City Jena das erste frische Gesicht für den Kader der easyCredit BBL-Saison 2017/2018 präsentieren. Die Erstliga-Korbjäger aus Ostthüringen freuen sich mit Skyler Bowlin den ersten Neuzugang begrüßen zu können. Der auf beiden kleinen Positionen variabel einsetzbare Combo-Guard wechselt vom sportlichen Konkurrenten der GIESSEN 46ers an die Saale und wird im Spielaufbau des Teams von Trainer Björn Harmsen eine zentrale Rolle übernehmen. Mit 15 Punkten inkl. acht 7 Assists im Gießener 86:76-Hinspielsieg sowie 16 Punkten und 8 Assists im 77:71-Rückrunden-Erfolg hatte Skyler Bowlin entscheidenden Anteil an der letztjährig makellosen Erstliga-Bilanz der Hessen gegen die Thüringer. Seine durchschnittlich 8,8 Punkte sowie 4,1 Assists in 26 Minuten pro Partie leisteten einen wichtigen Beitrag zum starken Abschneiden der Lahnstädter, die einen Playoff-Platz nur knapp verpassten.

„Skyler hat jetzt seine erste BBL-Saison erfolgreich hinter sich gebracht und konnte durch seine variablen Qualitäten überzeugen. Er hat sich in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich stark entwickelt, spielt mit viel Einsatz, viel Motivation und verfügt über die nötigen Führungsspieler-Qualitäten“, sagt Jenas Cheftrainer Björn Harmsen über seinen ersten Neuzugang. „Er hat in den beiden Begegnungen mit Gießen gegen uns sehr sehr gute Leistungen abgeliefert, aber das war nicht das ausschlaggebende Entscheidungskriterium, welches zu seiner Verpflichtung führte. Er passt von seinem gesamten Stil in unser Konzept. Skyler kann das Spiel schnell machen, ist ein sehr guter Schütze, ein williger und aggressiver Verteidiger, der uns viel Energie geben wird. Er war einer der Faktoren, die zur starken Saison der 46ers maßgeblich beigetragen haben“, sagt Harmsen.

„Ich freue mich auf die Herausforderung in der kommenden Saison mit Science City. Im Verlauf des letzten Spieljahres habe ich zweimal gegen Jena gespielt. Es waren zwei umkämpfte Duelle, in denen das Team eine starke und druckvolle Verteidigung gespielt hat. Ich mag diesen defensiv orientierten Stil der Mannschaft, der meiner Spielweise sehr entgegenkommt. Ich bin mir sicher, dass ich mich schnell und gut in die Mannschaft integrieren werde“, so der sympathische Aufbauspieler während seines ersten Aufenthaltes in Jena. „Ich kenne zwar noch keinen meiner neuen Mitspieler persönlich, bin aber schon jetzt sehr gespannt und glücklich mit BBL-Legenden wie Julius Jenkins und Immanuel McElroy auflaufen zu können. Von diesen erfahrenen Veteranen werde ich mir mit Sicherheit noch viel abschauen können und lernen dürfen. Ich liebe Basketball aber auch das Land und bin froh mit Science City ein weiteres Jahr in einer starken Liga wie der easyCredit BBL spielen zu können“, zeigt sich Skyler Bowlin trotz des Wartens bis zum Trainingsauftakt Mitte August voller Vorfreude.

Mit einer überzeugenden Referenz von 18 Punkten und 6 Assists im Schnitt von den Missouri Southern Lions aus der nordamerikanischen College-Liga im Jahr 2011 über den Atlantik gewechselt, verschlug ihn seine erste Station als Berufsbasketballer gleich nach Deutschland. Mit dem damaligen Zweitligisten aus Leitershofen / Stadtbergen seine Profikarriere eröffnend, war Bowlin in der Saison 2011/2012 auch schon zu Gast in Jena, damals allerdings noch im Werner-Seelendbinder-Sportkomplex in Lobeda-West. „Ich kann mich daran sogar noch erinnern. Es war eine sehr enge und laute Halle mit nur einer Tribüne auf der Seite gegenüber unserer Bank“, so der 27-Jährige. Während im Anschluss ein Vertrag in Dänemark folgte, Bowlin 2012/2013 bei Horsens IC dänischer Pokalsieger wurde, unterbrach ein Gastspiel beim ÖBL-Club von WBC Raiffeisen Wels (2013) seine bis zum letzten Sommer anhaltende Skandinavien-Rundreise. Auf ein erneutes Engagement in Dänemark, zurück bei Horsens IC (2013/2014), wechselte Bowlin anschließend nach Schweden, um mit den Södertälje Kings die Meisterschaft der schwedischen Basketligan zu feiern. Als schwedischer Final-MVP 2016 kehrte Bowlin im vergangenen Sommer nach Deutschland zurück, unterschrieb bei den GIESSEN 46ers, mit denen er in der Endabrechnung auf dem 9. Platz landete. „Ich bin gespannt auf mein Team, auf meine neuen Mitspieler und auf die neue Saison“, so Bowlin abschließend.

Memo Skyler Bowlin

Geburtsdatum: 13.07.1989
Alter: 27
Größe: 1.89 m
Gewicht: 78 kg
Nationalität: USA
Position: PG / SG
BBL-Spiele: 33

Stationen Skyler Bowlin

2007-2011 Missouri Southern State Lions (NCAA)
2011-2012 ProA - BG Leitershofen Stadbergen
2012-2013 Basketligaen - Horsens IC (Dänemark)
2013-2014 ÖBL - WBC Raiffeisen Wels (Basketball Bundesliga Österreich)
2014-2015 Basketligaen - Horsens IC (Dänemark)
2015-2016 Basketligan - Södertälje Kings (Schweden)
2016-2017 easyCredit BBL - GIESSEN 46ers
2017-2018 easyCredit BBL - Science City Jena