Skip to main content
16. 06. 2017

Science City Jena hinter Bayern München und vor ALBA Berlin

Während die easyCredit Basketball Bundesliga nach einer abgeschlossenen Saison zu fast jeder Statistik eine Rangliste veröffentlicht, wurde Science City Jena in einer gesonderten Rubrik mit einem erfreulichen Aspekt konfrontiert. Der letztjährige BBL-Aufsteiger aus Ostthüringen rangiert in einer speziell erstellten Tabelle die Spielzeit deutscher Akteure betreffend unter den Top 3 aller Erstligisten. Hinsichtlich der Einsatzzeiten von Basketballern mit deutschem Pass landete Science City Jena in der Endabrechnung hinter dem FC Bayern München Basketball und vor ALBA Berlin auf dem 2. Platz, belohnt sich nachträglich durch zahlreiche Einsätze von Spielern wie Julius Wolf, Daniel Schmidt, Stephan Haukohl oder Urgestein Ermen Reyes-Napoles.

„Seit vier Jahren ist es unser Ziel und unsere Identität, dass wir deutschen Spielern die Möglichkeit geben den nächsten Schritt zu gehen, indem wir Ihnen Vertrauen und Spielzeit anbieten. Der zweite Platz bei den meisten deutschen Minuten belegt unseren Weg nun durch Fakten und zeigt, dass wir mit unserer Idee auch in der BBL erfolgreich sein können", sagt Jenas Cheftrainer Björn Harmsen mit Blick auf die Statistik. Einmal mehr zeigt sich, dass der Einsatz von einheimischen Rotationsspielern oder Nachwuchstalenten und das Erreichen sportlicher Zielstellung, im Jenaer Fall der Klassenerhalt, sich nicht ausschließen müssen.

Zum Gesamt-Ranking der easyCredit BBL geht es hier lang!