Skip to main content
08. 08. 2014

Willkommen in Jena, Wayne Bernard!

Die Kaderzusammenstellung von Science City Jena nimmt immer konkretere Formen an. Mit Blick auf den in zwei Wochen bevorstehenden Trainingsauftakt zur Saison 2014/2015 dürfen sich die Fans der Ostthüringer nach der Verpflichtung des erfahrenen US-Amerikaners Wayne Bernard auf ein in Basketball-Deutschland durchaus bekanntes Gesicht freuen. Der 32-jährige Scharfschütze unterschrieb bei den Saalestädtern einen 2-Jahresvertrag, freut sich auf seine Rolle als Führungsspieler und die Herausforderung mit Jenas Korbjägern in der kommenden Zweitliga-Saison. Der Routinier lief bereits in Weißenfels und Gießen vier Spielzeiten (2008 bis 2012) unter seinem alten und neuen Trainer Björn Harmsen auf. Im Anschluss wechselte Bernard zunächst innerhalb der BBL nach Ludwigsburg (2012/2013), bevor er in der vergangenen Saison beim Jenaer Liga-Kontrahenten aus Nürnberg auf Punktejagd ging.

„Ich freue mich aus mehreren Gründen in Jena unterschrieben zu haben. Aus sportlicher Sicht werde ich erneut unter Björn spielen. Aufgrund unserer bisher gemeinsamen Zeit wird es nicht schwer sein mich dem Spielstil anzupassen und seine Vorgaben umzusetzen“, sagt Wayne Bernard. „Außerdem werde ich in Jena erneut mit meinem Freund und ehemaligen Mannschaftskollegen Sascha Leutloff zusammenspielen. Sascha hat bereits mehrfach bewiesen, dass er über viel Qualität und Erfahrung verfügt, auf hohem Niveau spielen kann. In den vielen Duellen der vorangegangenen Jahre hatte ich mehr als einmal die Möglichkeit die Energie der Jenaer Zuschauer kennenzulernen, Fans die ihre Jungs immer zahlreich und lautstark unterstützt haben. Insofern hoffe ich natürlich auf einen ähnliche Support von den Tribünen, der für unsere Mannschaft auch in der kommenden Saison enorm wichtig sein wird. Neben der sportlichen Komponente gibt es aber auch Faktoren abseits des Parketts. Ich werde in Jena eine neue Umgebung und ein neues Umfeld kennenlernen, war bisher ausnahmslos als Gast in Thüringen. Ich freue mich auf die Gelegenheit, Teil eines sich sehr gut entwickelnden Vereins sein zu dürfen, eine für mich neue Stadt kennenzulernen zu dürfen und wieder in Deutschland zu spielen“, so Wayne Bernard in seinem ersten Statement. Der 1981 in Kalifornien geborene Bernard wird die Rolle des ältesten Spielers in einem weiterhin verjüngten Kader übernehmen, soll die ihm von Harmsen zusammen mit Sascha Leutloff zugedachte Rolle des Anführers ausfüllen, eine Funktion, die ihm als besten ProA-Spieler der Saison 2008/2009 nicht fremd sein wird.

So zeigt sich auch Trainer Björn Harmsen hinsichtlich seines alten und neuen Leistungsträgers erwartungsfroh. „Wir haben nach einer ausgiebigen Analyse der Vorsaison einige Punkte gefunden, an denen wir in der Kaderzusammenstellung arbeiten wollten. Es galt an wichtige Komponenten unseres Spiel zu feilen. Neben der Erfahrung betraf dies insbesondere die Verteidigung. Wayne bringt in dieser Beziehung ein komplettes Paket mit. Er ist ein Akteur mit dem ich immer gern zusammengearbeitet habe, der eine Vorbildfunktion übernehmen wird und zusammen mit Sascha Leutloff die Mannschaft als Routinier führen soll. Während Bernard sich offensiv immer als Teamspieler verstanden hat, kann man ihn ohne zu übertreiben aufgrund seiner exzellenten Defensive zu den besten Verteidigern der Liga zählen. Zudem ist er ein sehr guter Schütze, der seine Würfe auch für Science City verwandeln wird“, schätzt Trainer Björn Harmsen seinen Neuzugang.