Skip to main content
10. 10. 2019

Am Rande der Bande mit dem Geburtstagskind: Brad Loesing im Kurzinterview

Unmittelbar nach dem dramatischen Jenaer Heimsieg am gestrigen Mittwochabend gegen die PS Karlsruhe Lions nahm sich unser Aufbauspieler Brad Loesing die Zeit, um sich im Rahmen eines kurzen Interviews einigen Fragen zu stellen. Zurück im gesunden Ruhepuls-Bereich präsentierte sich der sympathische Deutsch-Amerikaner mit der Trikotnummer 35 auch an seinem 30. Geburtstag wie immer gut gelaunt.

 

Brad, wie schätzt du den Heimsieg an Deinem 30. Geburtstag ein?

Es war ein Erfolg des gesamten Teams und sicher ein schönes Geschenk für mich. Auch wenn es für mich nicht so glücklich lief, haben wir heute zusammengespielt, gemeinsam gekämpft und am Ende als Mannschaft auch den Sieg eingefahren. Auch wenn uns die starken Leistungen von Dennis und Julius getragen haben, hatte jeder seinen Anteil am Erfolg.

Julius (Wolf) war am Ende der Siegesgarant. Wie siehst Du seine Rolle im Team?

Julius ist ohne Frage einer der besten Spieler der Liga, der bisher in jedem Spiel seine Erfahrung und Klasse gezeigt hat. Ich freue mich wirklich sehr für ihn, dass er solche Leistungen abrufen kann. Für uns ist er nicht nur in der Kabine, sondern besonders auf dem Feld einer der absoluten Führungsspieler.

Mit Lorenz Bank stand im Schlussviertel einer unserer ganz jungen Spieler in den entscheidenden Phasen auf dem Feld. Wie ist das Vertrauen innerhalb des Teams?

Es ist natürlich in diesen Momenten auch für unsere jungen Spieler eine große Herausforderung, der sie aber gewachsen sind. Wir schenken uns allen sehr viel Vertrauen und machen uns auch in diesen schwierigen Phasen keine Sorgen. Darüber hinaus helfen diese Situationen noch stärker zusammen zu wachsen und intensivieren gleichzeitig unsere Teamchemie.

Wie lautet dein Zwischenfazit nach den ersten vier Partien?

Wir können für den Moment mit vier Siegen sicher zufrieden sein, wissen aber auch, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Es ist noch sehr früh in der Saison und wenn wir zu den besten Teams der Liga gehören wollen, müssen wir uns weiter steigern. In beiden Heimspielen sind wir zurückgekommen und konnten die Spiele am Ende noch drehen.

Welche Bedeutung hatten diese Spiele bisher für Euch?

Für unseren Teamgeist hatten die Siege gegen Ehingen und gestern gegen Karlsruhe schon eine besondere Wirkung. Wir haben in beiden Spielen auch schwierige Phasen überstanden und am Ende das Parkett als Sieger verlassen. Die Gefahr ist aber wie gesagt immer zu schnell zufrieden sein und am Ende mit leeren Händen dazustehen. Wenn wir das Richtige aus den Spielen mitnehmen und weiter hart an uns arbeiten sind wir aber auf einem sehr guten Weg!