Skip to main content
14. 09. 2018

Science City empfängt den tschechischen Meister ČEZ Nymburk zum Season Opening

Am morgigen Samstagnachmittag ist es endlich soweit. Dann präsentiert sich Science City Jena erstmalig einer breiten Öffentlichkeit, empfängt ab 17.00 Uhr in der Sparkassen-Arena den tschechischen Serienmeister aus Nymburk. Nach einer bislang eher holprigen, von Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfälle gezeichneten Saisonvorbereitung wird es im Verlauf der knapp zwei Stunden darum gehen, einen entsprechenden Rhythmus zu finden, um die hoffentlich zahlreich anwesenden Zuschauer bestmöglich zu unterhalten.

Mit Blick auf den Ausfall von Neuzugang Jamar Abrams (Kapselriss) sowie einer WM-Qualifikation bedingten Länderspielreise von Ike Iroegbu mit Nigeria hatten die Ostthüringer in der vergangenen Woche BBL-Routinier Dru Joyce nachverpflichtet. Der quirlige Aufbauspieler wird gegen Nymburk mit der Nummer 25 auflaufen und seine Premiere im Jenaer Trikot feiern.

„Dieses Spiel wird ein echter Härtetest“, sagt Jenas Trainer Björn Harmsen. „Die Gäste aus Tschechien holen in ihrem Land regelmäßig die Meisterschaft, sind zudem Stammgast in den europäischen Wettbewerben“, so Harmsen. Seit 2004 lässt Nymburk der Konkurrenz in der Nationalen Basketball-Liga des Nachbarlandes keine Luft, errang straffe 14 Meisterschaften in Folge und ließ sich seit 2007 auch im tschechischen Pokal nicht überraschen. Entsprechend spielstark ist die Mannschaft des 1929 gegründeten Clubs einzuschätzen.

Doch nicht nur der sportliche Aspekt des Jenaer Season Openings wird eine wichtige Rolle spielen. Auch das Zusammenrücken von Team, Verein und Anhängern nach dem Spiel soll zu einem gelungenen Einstand beitragen. Während sich alle Zuschauer am Samstag auf ein limitiertes Geschenk freuen können, dürfte das nach dem Spiel stattfindende Saison-Anbraten mit Baskets-Geschäftsführer Lars Eberlein und Cheftrainer Björn Harmsen zu den interessanteren Aktionen des Abends gehören. Die kostenlosen Bratwürste werden von Science City spendiert, die Einnahmen der pauschal ermäßigten Eintrittskarten (5,- Euro) wandern zu 100 Prozent in die Nachwuchsabteilung des Vereins. Während und nach dem „Meet & Grill“ dürfen sich die Fans im Foyer der Sparkassen-Arena auf eine zwanglose Interview-Stunde mit Jenas Spielern freuen, bevor das Team den Abend gemeinsam mit den Fans in lockerer Runde ausklingen lassen wird.