Skip to main content
11. 09. 2019

Science City verstärkt sich mit Nachwuchsleistungssport-Akademieleiter Torsten Rothämel

Für Science City Jena ist es ein gleichermaßen bedeutender wie richtungsweisender Schritt im strukturellen Bereich. Die Ostthüringer erweitern mit der erstmals hauptamtlich besetzten Stelle des Akademieleiters im Nachwuchsleistungssport ihre personelles Gerüst. Übernehmen wird diese Schlüsselposition Torsten Rothämel. Nach 14 erfolgreichen Jahren als Landestrainer im Thüringer Basketball Verband (TBV) wird sich der 44-jährige Basketball-Experte mit all seiner Kompetenz und Erfahrung zukünftig primär dem Nachwuchsleistungssport im Verein der Saalestädter widmen.

Mit der ambitionierten Zielstellung, die in den zurückliegenden Jahren erfolgreich gewachsene Jenaer Jugendarbeit nachhaltig unter den besten Programmen Deutschlands zu etablieren, wird Rothämel die Position ab dem 01.11.2019 übernehmen. Teile des Aufgabengebietes sind für ihn dabei nicht gänzlich neu, da er diesen Bereich in der Vergangenheit bereits während zwei Übergangsphasen interimistisch geleitet hatte.

Während Rothämel seit neun Jahren die Entwicklung des Jenaer JBBL-Teams als Trainer maßgeblich prägte, bis zuletzt in Doppelfunktion als TBV-Landestrainer aktiv war, wird er sich nun exklusiv um die Entwicklungen im Nachwuchsbereichs von Science City kümmern können. Erst im Mai 2019 war es ihm mit seiner Mannschaft gelungen, die Deutsche Vizemeisterschaft im Altersbereich der U16-Bundesliga nach Jena zu holen und für den größten Erfolg im Nachwuchsbereich des Freistaates zu sorgen. Als qualifizierter A-Trainer betreute er bis zuletzt die Auswahlmannschaften des TBV sowie das Team der Mitteldeutschen Auswahl, sorgte zudem für die nachhaltige Ausbildung von Nationalmannschaftskadern am Sportgymnasium Joh. Chr. Fr. GutsMuths in Jena.

Die den Nachwuchsleistungssport betreffenden Teams umfassen die Kader der JBBL (U16), der NBBL (U19) sowie die beiden Mannschaften der 1. und 2. Regionalliga. Während die sportliche Struktur, Training, Wettkampf, Recruiting, die Strukturierung der Talentförderung, Controlling sowie die konzeptionelle Arbeit zu den Aufgaben des zukünftigen Akademieleiters gehören, dient diese Position zudem als wichtigste Schnittstelle zu Felix Böckel, dem Vereinsmanager im Nachwuchsbereich des Science City Jena e.V..

„Nach dem äußerst erfolgreichen Abschneiden meiner Jungs in der zurückliegenden Saison habe ich lange überlegt, in welche Richtung ich weiterarbeiten möchte“ sagt Rothämel in seinem ersten Statement. „Ich habe mich für eine Veränderung entschieden und werde diese sehr reizvolle Aufgabe bei Science City Jena übernehmen. Aufgrund meiner bisherigen Arbeit für den Verein weiß ich, dass sehr anspruchsvolle und vielfältige Aufgaben auf mich warten. Ich weiß jedoch ebenfalls, dass ich mich auf hochmotivierte und fleißige Mitarbeiter und Kollegen verlassen kann, denen der Jenaer Basketball am Herzen liegt. Wir werden gemeinsam versuchen, unsere guten Bedingungen vor Ort noch effizienter zu nutzen und die positive Entwicklung des Jenaer Nachwuchsprogramms weiter voranzutreiben“, so Rothämel.

Science City Jena freut sich, mit Torsten Rothämel einen bundesweit anerkannten, erfahrenen und kompetenten Akademieleiter in seinen Reihen begrüßen zu können, der das Basketball-Programm an der Saale kontinuierlich weiterentwickeln soll und wird.