Skip to main content
13. 01. 2020

Culture City Weimar feiert mit 70:69-Sieg in München gelungenen Jahresauftakt

Als am Ende ein Weimaer 70:69-Sieg von der Anzeigetafel der Morawitzkyhalle leuchtete, lagen 40 umkämpfte, letztendlich jedoch siegreiche Minuten hinter der Mannschaft von Trainer Marius Linartas. Die Regionalliga-Basketballer aus der Goethestadt bezwangen den MTSV Schwabing am Samstagnachmittag auf Münchner Parkett gleichermaßen knapp wie verdient und beendeten damit die sieben Siege anhaltende Erfolgsserie der Bayern. Bereits im Hinspiel hatte Culture City die Schwabinger mit 74:69 bezwungen. Während mit den angeschlagenen Vincent Hofmann und Dominik Shusel zwei wichtige Leistungsträger kompensiert werden mussten, konnte Culture City auf die talentierten Jenaer Doppellizenzspieler Vuk Radojicic, Melvin Jostmann und Lorenz Bank zurückgreifen.

Während Aufbauspieler Vuk Radojicic mit 18 Punkten aus dem mannschaftlich geschlossenen Auftritt der Ilmstädter statistisch leicht herausragte, gelang es Culture City mit dem vierten Sieg in Folge, die Saisonbilanz mit acht Siegen bei sieben Niederlagen in eine positive Richtung zu drehen. Aktuell ordnet sich das Perspektivteam von Coach Linartas auf dem 7. Platz im 14er Feld ein, darf auch in den kommenden Wochen optimistisch auf die anstehenden Herausforderungen blicken. Dazu gehört vor allem auch das nächste Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn der BG Leitershofen/Stadtbergen am 18. Januar 2020 um 15.00 Uhr in der Asbachhalle Weimar.

„Es war wie im Vorfeld erwartet ein umkämpftes Spiel. Wir konnten einen sehr guten Gegner bezwingen, der zuletzt sieben Siege in Folge errungen hatte“, sagte Trainer Marius Linartas nach dem Erfolg erleichtert. „Am Ende treffen wir unseren letzten Wurf, der Gegner hat sieben Sekunden Zeit um zu antworten und verwirft. So ist das manchmal im Basketball. Der Sieg mit einem Punkt ist am Ende sicher glücklich aber die zwei wichtigen Pluspunkte nehmen wir gern mit“, so Weimars Cheftrainer.

Im Duell nahe des Englischen Gartens entwickelte sich von Beginn an eine fast ausgeglichene Partie auf Augenhöhe. Während sich die Thüringer nach dem Auftaktviertel einen knappen 18:16-Vorsprung erkämpfen konnten, ging der zweite Spielabschnitt an den MTSV, der kurz vor dem Kabinengang bis auf 39:38 verkürzte. Nachdem es den Weimaer Regionalliga-Riesen im Verlauf des dritten Viertels gelungen war, ihre Führung auf 61:58 wieder leicht erhöhen konnten, sorgte ein punktearmer Schlussabschnitt für die Entscheidung.

So gingen die verbleibenden zehn Minuten zwar mit 11:9 an die Gastgeber, die einen Ausgleich bzw. Heimsieg nur um einen Wimpernschlag verpassten, während die Thüringer Gäste ihre Heimfahrt nach Weimar mit zwei Pluspunkten antreten konnten. Für den spielentscheidenden Korb des Duells sorgte Vincent Garrett sieben Sekunden vor der Schlusssirene. Der MTSV Schwabing versuchte in der restlichen Spielzeit noch einmal zu antworten, vergab jedoch die Chance, dem Duell noch einmal die finale Wendung zu geben.

Punkte Culture City: Radojicic 18, Garrett 14, Bank 9, Foerster 9, Jostmann 7, Dizdar 6, B. Linartas 6, Walter 1, Otto