Skip to main content
11. 10. 2021

Doppelt erfolgreicher Saisonauftakt für Jenaer Bundesliga-Nachwuchs

Einen perfekten Start in das neue Spieljahr feierte der Bundesliga-Nachwuchs von Medipolis SC Jena am gestrigen Sonntagnachmittag. Während die U16-Auswahl von Cheftrainer Hagen Schmidt im Thüringer „Jugend-El-Clasico“ gegen die Raketen aus Gotha mit einem deutlichen 93:70-Sieg das Parkett des Jenaer Sportgymnasiums verließ, kehrte auch die U19-Mannschaft von Headcoach Marius Linartas mit einem Erfolg sowie den ersten beiden Pluspunkten aus Hessen zurück. Jenas NBBL-Kader bezwang die gastgebenden Roth Energie BBA Giessen 46ers an der Lahn mit 72:58 und komplettiert den doppelt erfolgreichen Saisonauftakt der Jenaer Bundesliga-Nachwuchsabteilung.

Hagen Schmidt (Headcoach JBBL): „Ich bin zufrieden wie die Mannschaft aufgetreten ist. Erstes Spiel, erster Sieg, noch dazu zu Hause vor vielen Freunden und Eltern, die sich auch gefreut haben, endlich wieder dabei sein zu dürfen. Spielerisch gibt es noch einiges zu tun. Sowohl unser Tempo und die Rebounds haben mir sehr gut gefallen, auch dass der Ball wie am Schnürchen lief. Allerdings müssen wir uns in allen Aspekten der Verteidigung noch stark verbessern, um in dieser engen Vorrundengruppe bestehen zu können“.

JBBL - Medipolis SC Jena vs. Gotha: 1. Viertel 23:11 – 2. Viertel 53:24 – 3. Viertel 67:49 – 4. Viertel 93:70

Punkteverteilung Jena: Grau 19 (15 Reb.), May 19 (11 Reb.), Schmitt 13 (13 Reb.), Biel 13, Kyriakidis 11 (10 Reb.), Meinel 9, Heise 5, Schmidt 2, Freiberg 2, Rothämel, Walther

Boxscore JBBL

 

Marius Linartas (Headcoach NBBL): „Es war ein hartes Stück Arbeit, ein schwer erkämpfter, aber auch ein guter erster Sieg. Im Nachwuchs sind Auswärtsspiele immer eine ganz besondere Herausforderung. Wir konnten defensiv sehr gut in die Partie starten und haben im ersten Viertel gegen einen starken sowie physisch spielenden Gegner nicht viel zugelassen. Nachdem Gießen bis zur Halbzeit an Aggressivität zugelegt hat, ist unserem Team zwischenzeitlich der Rhythmus abhanden gekommen. Wir waren in dieser Phase nicht stark genug, die Kontakte anzunehmen, haben uns ein paar Ballverluste geleistet und zu viele Dreier verworfen. Nachdem wir Mitte des dritten Abschnitts mit zehn Punkten in Rückstand lagen, hat das Team Charakter gezeigt. Die Jungs haben sich zurückgekämpft, das Spiel gedreht und am Ende mit dem ersten Saisonsieg belohnt. Es war ein erster wichtiger Schritt unserer Mannschaft, speziell was Team-Defense und Zusammenspiel betrifft. Weitere Schritte werden allerdings folgen müssen“.

NBBL – Gießen vs. Medipolis SC Jena: 1. Viertel 8:17 – 2. Viertel 35:31 – 3. Viertel 48:50 – 4. Viertel 58:72

Punkteverteilung Jena: B. Linartas 18 Punkte, A. Linartas 12, Nwokedi 11, Köhler 8, Falkenthal 7, Drinkert 6, J. Rothammel 5, Otto 2, B. Rothammel 2, Walter 1, Büschel

Boxscore NBBL