Skip to main content
18. 10. 2021

Medipolis SC Jena plant ab November mit 3G Plus

Während die beiden im Oktober 2021 bevorstehenden Heimspiele von Medipolis SC Jena noch unter Berücksichtigung der bislang üblichen 3G-Regel stattfinden, plant der Verein nach den Änderungen der ThürSARS-CoV-2-lfS-MaßnVO und der damit einhergehenden Möglichkeit von „Optionsmodellen mit beschränktem Zugang“ ab der Begegnung gegen die PS Karlsruhe Lions am 13. November 2021 auf die Regelung „3G Plus“ umzustellen.

Im Gegensatz zu 2G erlaubt diese Regelung auch weiterhin allen Zuschauern und Fans, die Heimspiele der Jenaer Basketballer zu besuchen, einen negativen PCR- oder Test mit Nukleinsäure-Amplifikationsverfahren (NAT) vorausgesetzt. Zudem besteht nach Zustimmung der zuständigen Behörden bei Einführung von „3G Plus“ die Möglichkeit, Heimspiele in der Sparkassen-Arena stärker auszulasten. Die Kapazität kann in diesem Fall auf bis zu 75 Prozent gesteigert werden. Darüber hinaus entfallen die Mindestabstände und die Maskenpflicht innerhalb der Arena.

Ob und zu welchen Kosten Medipolis SC Jena die für ungeimpfte Erwachsene erforderlichen PCR- oder NAT-Tests anbieten kann, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden. Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres bleiben auch bei „3G Plus“ von der Testung ausgenommen. Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres reicht ein Antigenschnelltest. Alle Dauerkarteninhaber, die unter Berücksichtigung der neuen Rahmenbedingungen eine Rückgabe ihrer Dauerkarte in Betracht ziehen (müssen), können per Mail unter ticketing@baskets-jena.de oder innerhalb der regulären Öffnungszeiten mit der Geschäftsstelle der Baskets Jena GmbH Kontakt aufnehmen.