Skip to main content
22. 09. 2022

Medipolis SC Jena unterliegt Dresden Titans im Testspiel knapp mit 91:95

Ohne drei Leistungsträger musste sich Medipolis SC Jena am Mittwochabend in einem Vorbereitungsspiel den Dresden Titans mit 91:95 geschlagen geben. Während die Saalestädter im Test gegen den Liga-Konkurrenten aus Sachsen die Ausfälle von Center Alex Herrera sowie der beiden krankheitsbedingt aussetzenden Routiniers Stephan Haukohl und Carlton Guyton zu kompensieren hatten, punkteten am Ende sieben Jenaer zweistellig. Von Center Björn Rohwer (16 Punkte) angeführt, konnten sich mit Takiula Fahrensohn (15), Shaquille Hines und Storm Murphy (beide 14) sowie Brandon Thomas und Vuk Radojicic (beide 10) gleich sieben Jenaer mit einem zweistelligen Score in die Statistik eintragen.

„Mit dem Resultat können wir natürlich ich nicht zufrieden sein. Defensiv war der Druck über große Teile in Ordnung. Allerdings reicht es eben nicht 20 Sekunden intensiv zu verteidigen und während der letzten Sekunden den Korb zuzulassen. Das sind Fehler, die wir abstellen können und werden,“ so Domenik Reinboth nach der Partie. „Dresden wiederum hat gut gespielt. Die Titans verfügen über eine Mannschaft, die aufgrund des beständigen Kaders über die letzten Jahre schon sehr eingespielt ist. Ein Gegner der so aufeinander abgestimmt ist wartet auf solche Fehler. Unsere Aufgabe ist es, diese Fehler bis zum Saisonauftakt zu reduzieren. Offensiv haben wir einen Schritt nach vorn gemacht. Das Team hat in den Angriffen kontrollierter gespielt und sich ungeachtet der Quoten gute und freie Würfe herausgespielt.“ so Domenik Reinboth abschließend.

Spielfilm: 1. Viertel 24:27 – 2. Viertel 41:47 – 3. Viertel 62:68 – 4. Viertel 91:95