Skip to main content
25. 09. 2022

Medipolis SC Jena unterliegt nach Overtime in Nürnberg knapp mit 82:84

In einer von Beginn an eng umkämpften Partie, die erst nach fünfminütiger Verlängerung einen Gewinner ermittelt hatte, musste sich Medipolis SC Jena am Samstagabend knapp geschlagen geben. Die Thüringer unterlagen in ihrem letzten Duell der Saisonvorbereitung bei den Nürnberg Falcons mit 82:84, nachdem zum Ende der regulären 40 Minuten ein 72:72 vom Würfel der Kia Metropol Arena geleuchtet hatte.

Von Brandon Thomas mit 16 Punkten angeführt, konnten sich ebenfalls Stephan Haukohl und Björn Rohwer (beide 14) sowie Shaquille Hines (13) mit zweistelligen Werten in die Statistik eintragen. Auch im letzten Testspiel hatte das Team von Domenik Reinboth neben Alex Herrera (Unterarmfraktur) mit Vuk Radojicic ein wichtiges Bindeglied zu ersetzen. Der Aufbauspieler hatte sich aufgrund von Rückenbeschwerden kurzfristig abmelden müssen.

„Defensiv war dieses Spiel in weiten Teilen ein Schritt nach vorne. Dafür hat uns in anderen Bereichen die Konstanz gefehlt. Am Ende haben wir zu viele offensive Rebounds des Gegners zugelassen, uns zu viele Ballverluste erlaubt und Nürnberg in Summe 20 Feldwürfe mehr gestattet, die dieses Duell entschieden haben,“ so Domenik Reinboth nach dem Spiel. „Der Ausfall von Vuk, der am Vormittag noch mittrainieren konnte, anschließend jedoch mit muskulären Problemen ausgefallen ist, hat uns im Spielaufbau limitiert, da auch Carlton weiterhin nicht bei 100 Prozent ist. Nachdem wir im Verlauf der letzten Wochen nur eine Einheit absolvieren konnten, in der alle Spieler trainieren konnten, hoffen wir, dass uns in den nächsten Tagen endlich der komplette Kader zur Verfügung steht, um uns auf den Saisonstart in Paderborn vorzubereiten,“ so Domenik Reinboth abschließend.

Spielfilm: 1. 20:19 – 2. Viertel 36:34 – 3. Viertel 57:55 – 4. Viertel 72:72 – 1. OT 84:82