Skip to main content
11. 11. 2020

Prickelnde Fortsetzung: Sachsenquelle verlängert Engagement mit Science City

Ob mit oder ohne Kohlensäure, die Kooperation von Sachsenquelle und Science City Jena prickelt zwischen beiden Partnern auch in den nächsten Jahren. Während der Erfrischungsgetränkehersteller aus Eilenburg sein Engagement bei den Jenaer Bundesliga-Basketballern in den zurückliegenden Tagen bis 2023 verlängerte, freuen sich die Thüringer über die Fortsetzung des Engagements und das Signal der Unterstützung aus dem benachbarten Bundesland gleichermaßen.

„Gerade in herausfordernden Zeiten sind stabile Partnerschaften extrem wichtig“, sagt Markus Humpert als zuständiger Geschäftsführer im Bereich Vertrieb und Marketing bei Sachsenquelle. „Wir freuen uns daher, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Science City Jena um zwei weitere Jahre frühzeitig zu verlängern und hoffen damit auch ein Signal für andere Sponsoren zu senden“, so Markus Humpert.

„Science City Jena ist stolz darauf, auch in wirtschaftlich bewegenden Zeiten verlässliche und treue Partner wie Sachsenquelle an seiner Seite zu wissen. Die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit darf neben der Signalwirkung als wichtiges Indiz für die über die zurückliegenden Jahre gewachsene, sehr gute Kooperation beider Partner verstanden werden“, sagt Thomas Fleddermann von Science City Jena. „Wir freuen uns, dass Sachsenquelle zudem parallel das Projekt von Culture City in Weimar unterstützt und hoffen, in den kommenden Jahren den gemeinsamen Weg sportlich so erfolgreich wie möglich beschreiten zu können.“

Die vor den Toren Leipzigs beheimatete Sachsenquelle GmbH gehört seit September 2016 zum geschätzten Kreis der Jenaer Basketball-Familie und begleitet alle Heimspiele von Science City für Fans und Zuschauer gut sichtbar an beiden Körben sowie über die LED-Banden.