Skip to main content
22. 02. 2021

Schulsport-Angebote gibt es von Science City Jena jetzt auch digital

Ungewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Während durch den aktuellen Lockdown erneut zahlreiche Freizeit- und Schulsportangebote der Basketballer von Science City Jena der Pandemie-Prävention zum Opfer fielen, beschreiten die Saalestädter seit einigen Wochen den Weg digitaler Angebote. Auf ihrem vereinseigenen Youtube-Kanal „Science City Jena“ präsentieren die Riesen von der Saale seit Mitte Dezember 2020 sportliche Angebote zum Mitmachen, die sich zunehmend größerer Beliebtheit erfreuen.

So bildet eine durch die WG Carl Zeiss unterstützte „Schul AG online“ eine digitale Alternative für alle sportbegeisterten Kids und Schüler, die sich unter Anleitung von Spielern und Trainern vor ihren Laptops oder mobilen Endgeräten richtig auspowern wollen. Mittlerweile umfasst das Angebot der „Schul AG online“ sechs unterschiedliche Folgen, die zum Mitmachen in den eigenen vier Wänden animieren sollen. „Wir wollten eine digitale Alternative anbieten, um die Kinder auch in diesen nicht einfachen Zeiten für Basketball zu begeistern und da war das Youtube-Format die naheliegendste Option. Es soll ersatzweise für die Schul AGs dienen, die aufgrund der Situation momentan nicht stattfinden können,“ sagt Schulkoordinator Andreas Popp vom Science City Jena e.V. über das vor einigen Wochen angelaufene Projekt. „Die Übungen sind jederzeit abrufbar, können allein, mit den Eltern oder der ganzen Familie nachgemacht werden. Zudem haben wir uns mit Unterstützung der WG Carl Zeiss dafür entschieden, auch die Schooltour online anzubieten. Wir können die Vor-Ort-Termine in den Schulen momentan nicht durchführen. Da lag es nahe, auch diese sehr beliebte Veranstaltungsreihe zumindest aktuell in diesem digitalen Live-Format durchzuführen.

Während sich die reguläre Schooltour bei Präsenz-Veranstaltungen auf eine Grundschule beschränkt, können sich bei der Online-Version alle Schüler und Lehrer beteiligen, die Zeit, Interesse und Lust auf Basketball haben. „Das Event der Schooltour ist vorgestern erstmalig angelaufen. Bei unserer ersten offizielle digitalen Schooltour war ich in der Arena und habe mich zur Notbetreuung in die Dualingoschule eingeklinkt. Natürlich konnten sich auch viele andere Kids beteiligen, die auf freiwilliger Basis einfach nur mal reinschnuppern wollten. Mit im Schnitt 45 bis 70 zuschauenden und mitmachenden Kindern konnten wir im Rahmen dieser Premiere doch einen enorm erfreulich hohen Zuspruch verzeichnen“, sagt Andreas Popp.

Nach einem Warmup zur Eröffnung folgten bspw. Zielspiele wie Eisstockschießen oder Crossover-Übungen in denen es um Geschicklichkeit ging, bei denen die Werte aller teilnehmenden Schüler gesammelt wurden. Während zunächst eine Testrunde zu absolvieren war, standen im Anschluss zwei Wertungsrunden an, deren Ergebnisse von den Lehrerinnen und über die Chat-Funktion dokumentiert wurden. „Natürlich steht der spielerische Aspekt, der Spaß am Sport sowie der Drang nach Bewegung auch hier ganz klar im Vordergrund. So gut es derzeit aufgrund der Situation eben möglich ist, wollen wir mit Science City versuchen, die Schüler zu unterhalten und für sportliche Aktivitäten zu motivieren“, so Schooltourleiter Felix Böckel abschließend.