Skip to main content
30. 07. 2020

Science City Jena und Brad Loesing gehen getrennte Wege

Zur kommenden Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga wird Science City Jena auf die Dienste von Point Guard Brad Loesing verzichten müssen. Während die Thüringer den Spielaufbau in die Hände eines neuen Akteurs legen werden, schließt sich der BBL-erfahrene Deutsch-Amerikaner einem ambitionierten Zweitligisten an.

„Ich hatte eine sehr schöne Zeit in Jena. Es war eine spannende Saison mit den Jungs, die leider zu früh beendet werden musste. Da hat uns Corona einen Strich durch unsere Playoff-Rechnung gemacht,“, sagt Brad Loesing vor seinem Abschied aus Thüringen. „Im Sport und im Leben ist es manchmal so, dass man getrennte Wege geht. Trotzdem blicke ich auf viele schöne Momente zurück. Meine Frau, ich aber auch unser Hund Tucker haben die Stadt und die Natur schnell lieben gelernt. Wir sagen vielen Dank an den Club und die Fans. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und werden sicher zurückkommen“, so Brad Loesing.

„Es ist sehr schade, dass wir uns mit Brad nicht auf eine Verlängerung seines Vertrages einigen konnten,“, sagt Jenas Headcoach Frank Menz zum Abgang des Point Guards. „Brad ist ein toller Charakter, verfügt über viel Erfahrung und ist für jedes Team eine Verstärkung. Wir wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft und zur anstehenden Geburt des Kindes alles Gute", so Trainer Frank Menz.

Brad Loesing gehörte in der zurückliegenden, durch die Corona-Pandemie verkürzten Saison zu den Leistungsträgern eines statistisch enorm ausgeglichenen Jenaer Teams. Der 30-Jährige absolvierte in der zurückliegenden Spielzeit 25 Begegnungen für Science City Jena und landete in den relevanten Statistiken mit durchschnittlich 13.0 Punkten sowie 4.3 Assists hinter Dennis Nawrocki (14.0 PpG) und Matt Vest (5,5 ApG) auf dem jeweiligen 2. Rang. Science City Jena wünscht Brad und Maren Loesing, Tucker und dem im August zu erwarteten Nachwuchs einen guten und erfolgreichen Start in die gemeinsame Zukunft als Familie.