Skip to main content
01. 05. 2021

Vor dem Endspiel um das Endspiel - Science City Jena zu Gast in Rostock

Mit einem Gastspiel an der Ostsee entscheidet sich am morgigen Sonntagnachmittag die Saison für Science City Jena. Während die Thüringer am 02. Mai ab 16.00 Uhr ihr letztes Playoff-Gruppenspiel auf dem Parkett der Stadthalle Rostock bestreiten, besitzt diese Begegnung Endspielcharakter. Im Fernduell mit den BAYER Giants Leverkusen, die parallel zum Jenaer Gastspiel gegen die Artland Dragons antreten, sind aktuell drei Szenarien möglich.

Bezwingt das Team von Dirk Bauermann die Thüringer, während Leverkusen sein Heimspiel gewinnt, ist Jenas sportliche Aufholjagd der zurückliegenden Wochen beendet. Gewinnen beide punktgleichen Mannschaften aus Leverkusen und Jena (8:2) wird es in der kommenden Woche - am Donnerstag (06.05.2021)  - in der Jenaer Sparkassen-Arena zu einem echten Entscheidungsspiel um den Aufstieg kommen. Gewinnt Science City bei den Seawolves und gleichzeitig die Artland Dragons bei den Giants in Leverkusen, darf Jena vorzeitig jubeln und die Rückkehr in die easyCredit BBL feiern. 

Der mit Spannung erwartete Showdown zwischen den Teams der beiden Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann und Frank Menz wird wie gewohnt von Sportdeutschland TV gestreamt. Basketball-Fans haben somit auch am morgigen Sonntag die Gelegenheit, während der kompetent moderierten Live-Übertragung mitzufiebern. 

Hier geht es direkt zur Live-Übertragung am Sonntagnachmittag ab 15.30 Uhr.

„Wir gehen davon aus, dass wir auf eine fast schon wütende Rostocker Mannschaft treffen, die als Tabellenführer der Hauptrunde mit einer ganz anderen Erwartungshaltung in die Playoffs gestartet ist. Nach drei Niederlagen wird sich unser Gegner ganz sicher nicht als Gruppenletzter aus dem Wettbewerb verabschieden wollen. Dennoch freuen wir uns auf dieses Duell, erwarten einen knappen Ausgang und wollen um Chance kämpfen, unseren Saisonausgang weiter aus eigener Kraft beeinflussen zu können,“ sagt Jenas Headcoach Frank Menz vor dem mit Spannung erwarteten Schlagabtausch.

Science City Jena wird mit der bisher bewährten Playoff-Rotation in den morgigen Showdown starten, hat auch das Abschlusstraining am Samstagabend in der Rostocker Stadthalle ohne ernsthaftere Blessuren überstanden.