Skip to main content
16. 09. 2020

Zavier Simpson und Demarcus Holland verstärken Science City Jena

Mit zwei Imports schließen die Basketballer von Science City Jena zunächst ihre Personalplanungen vor dem Auftakt in die Saisonvorbereitung zur BARMER 2. Basketball Bundesliga ab. Die Ostthüringer verpflichten mit Ex-Wolverine Zavier Simpson sowie Demarcus Holland ein US-amerikanisches Doppelpack für ihre kleinen Positionen. Während Simpson vom renommierten Programm der Universität Michigan als etatmäßiger Point Guard an die Saale kommt und den nach Rostock gewechselten Brad Loesing im Spielaufbau ersetzen wird, reagieren die Saalestädter mit der Verpflichtung von Demarcus Holland bereits zum jetzigen Zeitpunkt auf die noch nicht absehbare Ausfalldauer von Leistungsträger Matt Vest.

Science City befindet sich unterdessen auch weiterhin auf der Suche nach einem verlässlichen Scorer, wird eine Verpflichtung jedoch erst umsetzen können, wenn die finanzielle Planungssicherheit durch Zuschauer- und Sponsoreneinnahmen gegeben ist. 

Mit Zavier Simpson kommt ein im us-amerikanischen College-Basketball überaus prominentes Gesicht nach Ostthüringen. Während der kreative und verteidigungsstarke 23-Jährige im Verlauf seiner NCAA-Karriere zahlreiche individuellen Meilensteine errang, u.a. mit dem landesweit renommierten Team aus Ann Arbor im Jahr 2018 den Einzug in das NCAA-Endspiel feiern konnte, unterlagen die Wolverines im Finale den Villanova Wildcats (62:79). In der darauffolgenden Saison, dem letzten Jahr von College-Trainer-Legende John Beilein (jetzt Cleveland Cavaliers), gelang es Zavier Simpson und seinem Team, bis in die „Sweet16“ vorzustoßen, bevor man im Duell um den Einzug in die „Elite Eight“ gegen das Team von Texas Tech die Segel streichen musste. Vor dem Start des diesjährigen Tournaments um den Titel der NCAA wurde der Wettbewerb am 12. März 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt.

Auch bei der zweiten neuen Personalie der Mannschaft von Cheftrainer Frank Menz handelt es sich um einen frisch eingeflogenen Transatlantik-Import. Nachdem Demarcus Holland bereits in der zurückliegenden Saison seine ersten Deutschlanderfahrungen sammeln konnte und als Nachverpflichtung der Hamburg Towers BBL-Luft schnupperte, wird der 26-jährige, variabel einsetzbare Combo-Guard zukünftig in der ProA für Science City auflaufen. Die Saalestädter verpflichten den ebenfalls defensivstarken US-Amerikaner zeitnah als Reaktion auf den an einer Knieverletzung laborierenden Matt Vest.

Der flexibel einsetzbare Combo-Guard begann seine Basketball-Karriere als „Longhorn“ an der Universität von Texas bevor ihn seine erste Profistation in die Dominikanische Republik führte. Anschließend in der NBA-Entwicklungsliga der 'G-League' für zwei Clubs aktiv, folgte über den Umweg der finnischen Korisliiga sein Engagement bei den Hansestädtern.

Beide neuen Akteure befinden sich seit ihrer Ankunft vorsorglich in Quarantäne und werden – nach Bestätigung eines negativen Covid-19-Tests - in den kommenden Tagen zur Mannschaft stoßen können.

Zavier Simpson

Geboren: 11. Februar 1997 in Lima, Ohio

Größe: 1,83 m

Gewicht: 86 kg

Position: PG

Bisherige Vereine

2016 – 2020 Michigan Wolverines (NCAA, USA)

 

Demarcus Holland

Geboren: 02. März 1994 in Garland, Texas

Größe: 1,88 m

Gewicht: 80 kg

Position: PG / SG

Bisherige Vereine

2012 – 2016 Texas Longhorns (NCAA, USA)

2016 – 2017 Plaza Fernando Valerio (DOM)

2017 – 2018 South Bay Lakers (G-League / NBA Development League, USA)

2018 – 2019 Agua Caliente Clippers (G-League / NBA Development League, USA)

2019 – 2020 BC Nokia (Korisliiga, Finnland)

2019 – 2020 Hamburg Towers (easyCredit BBL, Deutschland)