Skip to main content
21. 06. 2022

Zwei Clubs, zwei Arenen – ein Ticketanbieter!

Das von der EAS Betriebsgesellschaft gegründete Vertriebsteam elf5, das die Vermarktung von FC Carl Zeiss Jena, Medipolis SC Jena sowie Ernst-Abbe-Sportfeld und Sparkassen-Arena verantwortet, hat mit EVENTIM Sports den Ticketing-Marktführer als strategischen Partner gewinnen können. EAS-Geschäftsführer Lars Eberlein: „Zwei Clubs, zwei Arenen – diese unter Ausnutzung von Synergien und Bündelung von Kräften erfolgreich zu vermarkten, war einer der Impulse für die Gründung des Vertriebsteams elf5. Umso mehr freut es uns alle gemeinsam, dass es uns gelungen ist, für die beiden Clubs und deren Veranstaltungsstätten den Marktführer im Bereich Ticketing gewonnen zu haben.“

Ausgelegt ist die zunächst bis zum Jahr 2027 fixierte Zusammenarbeit mit EVENTIM Sports als langfristige, strategische Partnerschaft. „Das, was in Jena gerade passiert und entstehen soll, ist extrem spannend. Wir freuen uns, dass wir die beiden Clubs wie auch das Ernst-Abbe-Sportfeld und die Sparkassen-Arena mit unseren Softwarelösungen auf ihrer Digitalisierungsreise begleiten dürfen. Wir wollen ein Online-Erlebnis für die Sportfans in Jena schaffen, das ihnen Freude bereitet, und mit zusätzlichen Services auch das Entwickeln digitaler Geschäftsmodelle für die Clubs und Arenen unterstützen“, sagt Jens Brämer, Geschäftsführer bei EVENTIM Sports, der übrigens als Aktiver einst selbst in der Basketball-Bundesliga auf Korbjagd war.

Thomas Fleddermann, Leiter des elf5-Vertriebsteams: „Wir sind davon überzeugt, mit EVENTIM Sports den Fans rund um das Thema Tickets einen noch professionelleren Service bieten zu können. Das fängt beim neuen Online-Ticketshop an und soll bei individuellen Kundenangeboten noch längst nicht aufhören.“ So erwarten zukünftig die Fans – egal ob Traditionalist oder Freund digitaler Angebote – einfach zu handhabende Lösungen sowohl für die Eintrittskarte in Papierform als auch deren digitale Variante als klassisches Print@Home-Ticket oder als Ticket in der Wallet, das durch dessen einfache Handhabe noch fanfreundlicher werden soll.

Andy Heller, der für das Ticketing beim Stadionbetreiber, der EAS Betriebsgesellschaft mbH, verantwortlich zeichnet: „Fans haben natürlich auch Fragen zum Thema Tickets. Sie zu beraten, aber auch Reklamationen ernstzunehmen und zu bearbeiten, gehört zu unserem Selbstverständnis als Dienstleister. Neben dem Ticketcenter im Stadion wird es deshalb in Kooperation mit EVENTIM Sports auch eine Hotline geben.“

Erreichbar ist diese Montag bis Samstag von 8 Uhr bis 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 Uhr bis 20 Uhr (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus allen Netzen). Darüber hinaus sollen Fans zukünftig mit einer einzigen Anmeldung (Single-Sign-On) auf ihrem PC oder Smartphone gleich auf mehrere Dienstleistungen – vom Ticket über die Angebote des Fanshops bis hin zum Parkticket und andere Services – bequemen Zugriff erhalten. „Auf dem Weg zum bargeldlosen Stadion brauchen wir Partner, die mit uns das Thema Digitalisierung vorantreiben – und das haben wir mit EVENTIM Sports gefunden“, freut sich EAS-Geschäftsführer Andreas Kuhn über die strategische Partnerschaft.